Willkommen bei Britischen Krimiserien

Krimis aus Großbritannien waren schon immer eine Klasse für sich: von Hercule Poirot und Miss Marple, beide aus der Feder von Agatha Christie, über die Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle um den brillanten Detektiv Sherlock Holmes bis zu den Krimiserien der Neuzeit: Inspector Barnaby, Fitz oder Luther: britische Krimiserien garantieren große Spannung und hohe Erzählkunst kombiniert mit tiefgründigen Charakteren.

Die meisten Krimi-Kommissare aus Großbritannien zeigen dem Zuschauer ein ganz anderes Bild der Insel, als man es kennt. Der beschauliche County Midsomer, Schauplatz der Ermittlungen des Inspektor Barnaby, bietet pro Folge zwei oder mehr Todesfälle, die immer skurril sind. Gartenparties enden im Meuchelmord, Familienstreitigkeiten mit Toten. Das schöne Landleben wird dabei auf dem Kopf gestellt und als abgrundtief böse offenbart.

Auch diejenigen, die an der Aufklärung der Fälle in britischen Krimiserien arbeiten, haben ihre Probleme: Profiler und Psychologe Fitz ist versoffen und spielsüchtig, Inspector Lewis durch den Tod seiner Frau gebrochen, Sam Tyler aus Life on Mars lebt gar wie durch eine Zeitmaschine geschickt. Aber in allen Figuren, die in den verschiedenen britischen Krimis auftauchen, kommt eine Detailverliebtheit ans Licht, die typisch britisch ist. Verdächtige sind Landadlige oder Fußballfans, Tatorte erscheinen einem wie aus dem Reiseführer für England entsprungen.

Zuschauer in Deutschland wissen seit einiger Zeit den Reiz britischer Krimiserien und Filme zu schätzen und genießen diese nicht nur, wenn sie sonntag abends im Fernsehprogramm laufen, sondern auch gerne auf DVD. Viele der beliebten Krimiserien aus Großbritannien kann man nicht nur in der Originalversion aus englisch genießen, sondern auch mit einer deutschen Synchronspur, sodaß einem keine Einzelheiten bei den Dialogen entgehen.

Diese Seite soll einen Überblick über die Höhepunkte britischer Krimiserien bieten und Interessierten Gelegenheit geben, sich darüber auszutauschen.